Karlheinz Illner – der im roten Anzug

Wenn Ihnen bei einer Konferenz jemand in einem roten Anzug entgegenkommt, grüßen Sie mich! ;)

Ich glaube, es war 2006, als ich meinen ersten roten Anzug entdeckt habe. In einer Reihe von schwarzen Anzügen hat er mich nicht nur angeschaut, sondern regelrecht „angezogen“.

Der rote Anzug war für mich auch ein bewusster Abschied von der Uniformierung der Konzernwelt. Wenn ich nur an die CeBit denke – viel grauer und schwarzer Stoff.

Rot ist meine Farbe. Auch wenn sie immer mal nicht in Mode ist. Das ist mir egal. Für mich ist Rot Ausdruck von Freiheit, Unabhängigkeit und Individualität – drei Werte, die mir persönlich sehr wichtig sind.

Mittlerweile ist der rote Anzug mein visuelles Markenzeichen geworden und wenn mich jemand auf einer Veranstaltung treffen will, heißt es „Karlheinz Illner, der im roten Anzug“. So einfach kann Marke sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blog abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort